Interview mit Ion Hazzikostas

Die Jungs der französischen Blizzard Fansite mamytwink.com haben ein Interview mit Ion Hazzikostas, einem der Lead Game Designer von World of Warcraft, geführt.

  • Klassenänderungen – die mit Patch 6.1 kommen, richten sich vorallem an Klassenspezialisierungen die etwas Schächer sind. Es soll sich dabei meist um Buffs handeln. Auch stehen Fähigkeiten/Talente im Fokus die nicht sehr oft genutzt werden weil sie schlechter sind als andere.
  • Raids – Der nächste Raid wird sich im Tanaan-Dschungel befinden und wird sich um die Eiserne Horde sowie Grommash Höllschrei drehen. Auf die Frage ob wir in zukünftigen Patches auch gegen die Brennende Legion kämpfen werden hat Hazzikostas nur mit einem lächeln beantwortet und gemeint, dass die einige Infos dazu in den aktuellen und zukünftigen Patch 6.1 Quests zu finden sind.
  • Neues Chopper Mount -Mit Patch 6.1 wird ein neues Mount eingeführt, welches über einen Erfolg für alle Erbstücke erhalten werden kann. Dieses Mount hat einen Chauffeur und sorgte für ein wenig Verwunderung. Hazzikostas stellt klar, dass es sich um ein ganz normales Mount handelt. Der Umstand, dass dieses Mount jedoch schon mit Level 1 gefahren werden kann, wo man eigentlich noch nicht reiten kann, erforderte ein wenig Kreativität.
  • Runen – man sollte natürlich in Raids versuche immer das beste aus seinem Charakter rauszuholen. Die Runen, wie die Rune der KRaftverstärkung, erhöhen den Schaden um ca. 1%. Diese gibt es aktuell nur über den LFR und als Bonusbeute für Tanks erhalten. Die Runen sind mit 1% jetzt nicht unbedingt die starken Schadensbooster und sollten für Gilden die NHC und HC raiden nicht zu unbedingt wichtigsten Buffs zählen. Es gibt auch Top Gilden, die die Runen nicht ständig nutzen sondern ehr bei Kill-Trys wenn man dem Firstkill sehr nahe ist und noch ein wenig Schaden fehlt.
    Hazzikostas meint des Weiteren dazu, dass diese Runen z.B. etwas sind was über die Gildenbank finanziert werden könnte, wenn Spieler damit Probleme haben sie selber zu organisieren.
  • Garnison – Um die Spieler mehr dazu zu animieren die Garnisonen anderer Spieler zu besuchen werden bald neue Händler die Garnison besuchen. Dabei wird es so sein, dass die Händler bei jedem Spieler unterschiedlich sind und ihr ggf. einen Freund besuchen müsst. Als neue Belohnungen wird es Beschwörungssteine geben die es euch erlauben Raid-Bosse in eurer Garnison zu beschwören. Diese werden wie alle anderen Bosse auch eine ID haben und somit könnt ihr diese nur einmal pro Woche töten bzw. Loot von ihnen erhalten.
    Die Bosse orientieren sich dabei an den bestehnden Invasion-Themen wie Ogron, Goren etc. und es wird natürlich auch neuen Loot und Erfolge geben. Der Beschwörungsstein entscheidet darüber welchen Boss ihr beschwören könnt. Die Gegenstände sollen die Qualtiät von NHC-Gegenständen haben, was bei der Schwarzfelsgießerei aktuell Item Level 665 entsprechen würde.
  • Während der Entwicklung der Garnison haben die Entwickler auch über Gilden-Garnisonen nachgedacht. Sie sind jedoch zu der Entscheidung gekommen, dass der Gildenleiter bzw. die Gildenoffiziere die meisten Entscheidungen treffen würde und die restlichen Spieler die Entscheidungen, ob sie ihnen gefallen oder nicht, mittragen müssten. Dies führte unter anderem zu dem aktuellen Design der Garnison, dass jeder sein eigenes Stück Land besitzt auf dem man machen kann was man möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.