Kostenpflichtige WoW Addons?

Steam hat einen Sturm der Entrüstung ausgelöst, als sie den neuen Echtgeldshop für Skyrim Mods vorgestellt haben. Auch World of Warcraft lebt von der regen Addon-Community die uns Prachtstücke wie DamageMeter, Bossmods und komplette Interfaces zur Verfügung stellen. Eingriffe in das Spiel direkt, wie es Mods meist tun, gestattet Blizzard nicht, das Prinzip ist jedoch das gleiche. WoW Fans opfern ihre Freizeit um anderen Spieler ein Stück Software zur Verfügung zu stellen, um das Spiel besser zu machen, kostenlos. Es gibt natürlich Ausnahmen wie diverse Gold- und Level Addons, die jedoch nicht so stark verbreitet sind.

kostenpflichtige Mods für Skyrim auf Steam

kostenpflichtige Mods für Skyrim auf Steam

Im Moment dominiert Curse.com den kompletten Addon Markt und stellt alle Addons kostenlos zur Vefügung. Curse ist in dieser Hinsicht wie Steam und könnte auch die Möglichkeit einführen Primum Addons anzubieten. So könnte zum Beispiel für den kompletten Funktionsumfang von ElvUI eine Gebühr von 4,99€ fällig werden oder in Skada kann man in der Standard Version nur die DPS sehen aber nicht die HPS.

Ein Problem mit dem Steam gleich zu Beginn zu kämpfen hatte war die Frage des Copyrights. Ein Modder veröffentliche einen Mod zum Angeln. Darauf hin beschwerte sich ein anderer Modder sich darüber, dass seine Inhalte kopiert worden sind und nun für Echtgeld angeboten werden.

Forbes hat aus diesem Grund ein Interview mit dem Entwickler von DayZ, Dean Hall, geführt, einem der erfolgreichsten Mods für Arma 3. Dieser sieht die aktuelle Lage etwas nüchterner und ist „Glücklich, dass Bethesda diesen Schritt gewagt hat“. (Bethesda ist der Publisher von Skyrim).

Auf Change.org gibt es auch schon eine Petition gegen Echtgeldmods, die mittlerweile fast 75 000 Unterzeichner hat.

Petition auf Change.org gegen Echtgeld Mods

Petition auf Change.org gegen Echtgeld Mods

Würdet ihr für Addons Geld bezahlen oder lieber den Entwickler freiwillig etwas spenden? Meldet euch in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.