Agar.io – Das Spiel mit den bunten Kugeln

Verfolgt man einige Gaming Sub-Reddits oder auch Twitch.tv dürften Chance nicht schlecht stehen schon einmal etwas von Agar.io gehört zu haben. Unter dem Namen Agar.io kann man sich nicht wirklich etwas vorstellen und wirft man zum ersten Mal einen Blick auf das Spiel weiß man nicht viel mehr und ist nicht so wirklich überzeugt. Jedoch können die ersten 5 Minuten viele Spieler überzeugen. Es ist ein bisher einmaliges Spielkonzept und ist so einfach wie Pinball. Jedoch ist auch nur der Einstieg leicht!

Auf der Seite von Agar.io erfährt man nicht viel außer die kurze Beschreibung: Esse Zellen, die kleiner als du sind, und werden nicht von Zellen gefressen, die größer sind als du.

Registrierung

agar.io einlog bildschirm

Einen wirklich klaren Vorteil hat Agar.io. Man muss sich nicht registrieren, sondern wählt seine Spielregion und einen Namen aus und los gehts. Zur Auswahl stehen aktuell:

  • US WEST
  • US East
  • South America
  • Europa
  • Russia
  • East Asia
  • China
  • Oceania

Bei Agar.io können sogar die wildesten Zeichen wie zum Beispiel die berühmten Twitch Figuren verwendet werden: ୧༼ ͡◉ل͜ ͡◉༽୨

Erste Schritte

Das Leben beginnt in Agar.io als kleine bunte Kugel bzw. einem Kreis. Die Steuerung erfolgt dabei mit Hilfe der Maus. Die Kugel des Spielers ist immer zentriert und je nachdem wo sich die Maus auf dem Bildschirm befindet, wird sich die Kugel dort hinbewegen. Die erste Aufgabe besteht darin, kleine bunte Punkte zu absorbieren. Diese kleinen Punkte bewegen sich nicht und werden vom Computer generiert und können überall auf dem Spielfeld gefunden werden. Oft kann man dabei zuschauen, wie direkt neben der eigenen Kugel neue Punkte zum „fressen“ spawnen.

agar io anfang

Mit jeder Kugel die man frisst, wird der Durchmesser der eigenen Kugel größer und die Punkzahl erhöht sich für jeden gefressenen Kreis um +1. Auf jedem Spielfeld gibt es eine Rangliste an der rechten Seite des Bildschirmrandes. Der mit der größten Kugel und somit den meisten Punkten ist an Position #1.

agar io Punkte

In den ersten 1-2 Spielminuten verdoppelt sich der Durchmesser der eigenen Kugel schnell und man macht schnell die Bekanntschaft mit anderen Spielern. Diese haben einen im wahrsten Sinne zum Fressen gern und man sollte durch geschicktes Manövrieren verhindern gefressen zu werden. Wird die eigene Kugel gefressen, muss man von Neuem beginnen.
agar io mitspieler

Zellteilung

Mit der Leertaste (Space) ist es möglich, die eigene Kugel zu teilen. Die Kugel halbiert sich dabei in zwei gleich große Teile und stößt den „Keimling“ in die Richtung der Maus ab. Man steuert dann beide Kugeln zusammen.
agar io zellteilung
Da sich der Keimling bei der Zellteilung etwas schneller entfernt kann man mit dieser Methode auf gegnerische Spieler zielen und versuchen sie zu absorbieren. Hier ist ein gutes Augenmaß gefragt, um einschätzen zu können, ob die Hälfte der eigenen Kugel ausreicht, um die gegnerische Kugel zu absorbieren.

Die Zellteilung kann dabei so oft wiederholt werden, wie man möchte. Dies geht jedoch nur bis zu einer Größe, die in etwas dem Start-Durchmesser entspricht. Es ist keine Seltenheit, dass Spieler mit 10-20 Kugel auf dem Spielfeld sind. Diese werden jedoch schnell Opfer anderer Spieler, da sich eine große Kugel wesentlich einfacher steuern lässt als 20 kleine.

Füttern

Mit der Taste (W) können einige Stücke der eigenen Kugel herausgetrennt werden und über das Spielfeld geschossen werden. Es handelt sich dabei jedoch nicht um Kugeln die man steuern kann, sondern um eine Art Nahrungsbrocken, die von anderen Spielern gefressen werden können. Dies erlaubt es, auch als Team zu spielen. Ist zum Beispiel ein Freund noch nicht sehr groß kann man ihm ein paar Brocken abgeben, die er aufsammeln kann.
agar io nahrung abspalten

Die Zellteiler

Wie diese Spielfeldelemente wirklich heißen ist nicht bekannt jedoch trifft der Name Zellteiler es wohl am besten. Ist die eigene Kugel kleiner als ein Zellteiler, kann man an diese ran oder sogar durch diese fliegen, ohne dass etwas passiert. Ist jedoch der Zellteiler kleiner, sprengt er die eigene Kugel in viele kleine Kugeln. Im rechten Teil des Bildes wurde die eigene Kugel durch einen Zellteiler in kleine Kugel zerstückelt.
agar io zellteiler

Der Zellteiler ist gerade im späteren Spielverlauf interessant um starke Gegner zu schwächen. Schießt man auf einen Zellteiler Nahrungsbrocken mit der Taste (W), so teilt sich der Zellteiler ab einer kritischen Masse selber. Die Abspaltung geschieht dabei so ähnlich wie bei der eigenen Kugel und kann somit als Waffe gegen andere Spieler eingesetzt werden. Dies erfordert jedoch ein hohes Maß an Geschick.

Spectator-Modus

Agar.io kann auch wunderbar im Zuschauermodus genossen werden. Der Bildschirm zentriert sich dabei immer auf den Ranglisten ersten und erlaubt es sich ein paar Tricks abzuschauen.
agar io spectatormodus

16 Gedanken zu „Agar.io – Das Spiel mit den bunten Kugeln

  1. WoopWoop12345678

    Versteht jemand warum ich dat nicht spielen kann? Denn AdBlock ist DEAKTIVIERT und wenn ich auf „play“ drücke sehe ich nur diese Karierten Felder und dazu KEINEN anderen Spieler (nicht mal mich selber)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Paul Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.