Neue Bannwelle trifft Bot-Nutzer

Von Zeit zu Zeit lässt Blizzard den Bannhammer schwingen und wie es scheint war es am 09.12.2015 wieder soweit. Bei Reddit wird vermutet, dass diesmal Rotatiosn-, Kick- und Farmbots Ziel der Säuberung waren. Auch Honorbuddy, dessen Hersteller vor kurzem wieder Schlagzeilen gemacht hat, weil Blizzard angeblich an den Quellcode von Stormbuddy gelangt sein soll, ist unter den Opfern. Jedoch scheint sich auch ein neuer Bot breit zu machen, der sich auf Rotationen spezialisiert hat.
wow soapbox bot

Soapbox wird sogar mit einer kostenlosen Version beworben. In der kostenlosen Variante kann der Nutzer bis Stufe 99 die Rotation des Charakters automatisieren. Vor den Gefahren für den Account wird dort jedoch nicht gewarnt. Im geschlossenen Soapbox Forum wurde zu der Bannwelle spekuliert, dass ca. 5% der Soapbox Nutzer von der Bannwelle betroffen sind und diese Banns wohl meist durch Meldungen von anderen Spielern entstanden sind. Blizzard gibt dazu ehr selten ein öffentliches Statement mit konkreten Zahlen ab.
Die Strafe, die Blizzard für diese Accounts verhängt hat, reicht von 2 Tages Banns, die ehr als Warnung durchgehen, bis zu permanenten Account-Schließungen. Für viele Spieler ist dieses Vorgehen jedoch nicht nachvollziehbar und es wird sich ein viel stärkers und vorallem schnelleres Durchgreifen von Blizzard gewünscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.