WoD: Umschmieden 2.0

Die Überraschung war groß, als ich auf den Beta Servern beim Schneiderlehrer in der Garnison das Rezept für Hexweave Embroidery gefunden haben.

hexweave-embroidery

Und sofort als ich das gelesen habe, musste ich zwangsläufig an die Mystikerin aus Diablo 3 denken. Diese kann nämlich so ziemlich das gleiche.

… kann eine Gegenstandseigenschaft durch eine von euch aus einer zufälligen Liste ausgewählte ersetzen. Vertraut auf das Schicksal und passt euer Arsenal nach Herzenslust an. (Diablo 3)

Eigentlich war der Stand bis jetzt, dass Umschmieden wegfällt und man, wenn man die optimalen Werte haben will, eine ganze Weile die Instanzen farmen müssten. Was an sich für den Wiederspielwert nicht verkehrt ist. Mit diesem neuen Item ist es jedoch möglich, die sekundären Eigenschaften auf einem Item neu auszuwürfeln. Im Gegensatz zu Diablo kann man sich jedoch nicht die Werte aussuchen, sondern es werden die „secondary properties“ (Mehrzahl) neu ausgewürfelt. Es ist anzunehmen, dass einige Sekundärwerte seltener sind als andere, aber das ist reine Spekulation. Wie das Ganze aussehen könnte, soll die folgende Grafik zeigen:
umschmieden-2-0-wod

Wie oben im Tooltip zu sehen, ist das Hexweave Embroidery nur für Tailoring amor mit einem Itemlevel über 640 geeignet. Es ist also nicht zu erwarten, dass man irgendwelche 5er Dungeon Items umschmieden muss. Des Weiteren ist es eine gute Idee, je nach Klasse den dazu passenden Beruf zu haben bzw. ein Garnisons Gebäude zu wählen. Also zum Beispiel als Schurke sollte man das Gebäude für Lederverarbeitung wählen. Die Items können natürlich auch im Auktionshaus gekauft werden, jedoch dürften die Preise für diese Items happig werden.
Durch die Eingrenzung auf „Tailoring amor“ sind natürlich dann auch Ringe und Halsketten etc. von dieser Art des Umschmiedens ausgenommen.

Aber bevor man sich Hoffnung macht schnell an die optimalen Werte zu kommen sollte man sich die Liste der möglichen Kombinationen anschauen.

  • Multistrike
  • Versatility
  • Critical Strike
  • Mastery
  • Haste

Ich denke, es könnte sich bei diesen „Umschmiede Items“ um einen guten Goldsink, also eine permanente Investitionsmöglichkeit, und eine nettes Feintuning Feature für einen verbesserten Wiederspielwert handeln. Aber es birgt auch ein hohen Frustpotenzial was zu Hasstiraden auf die Entwickler führen könnte, aber so was braucht ein Spiel 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.