Der Feststeck Bug

Viele Spieler haben aktuell Probleme die im Zusammenhang mit der Garnison stehen. Die Garnison wird nicht mehr richtig gephast und viele Spieler stehen zusammen in einer Garnison. Dies zieht weitere Probleme nach sich die oft darin enden, dass der Charakter sich nicht mehr bewegen kann und auch keine sonstigen Aktionen mehr ausführen kann.

Probleme mit der Garnison:

Auf einigen Realms können Spieler beim Versuch, die Garnison zu betreten, die Fehlermeldung „Instanz nicht gefunden“ erhalten. Unsere Entwickler sind über dieses Problem informiert und arbeiten an einer Lösung.

Einige Spieler können zudem in der Garnison steckenbleiben, wenn sie über diese fliegen oder eine Fluglinie durch die Garnison nutzen. Bitte kontaktiert in diesem Fall unsere Gamemaster, um die betroffenen Charaktere befreien zu lassen.

Weitere Updates und Informationen werden nach Möglichkeit auf unserem Twitterfeed unter BlizzardCSEU_DE durchgegeben.

Weitere Infos vom Support zu dem Problem.

*update*

  • Loggt euch aus
  • sobald der Timer 18 Sekunden erreicht klickt ihr auf abbrechen
  • Ihr verliert dann die Serververbindung
  • Loggt euch wieder ein und nutzt das das Feststecken-Feature. Geht dafür auf das Rote Fragezeichen > Hilfe > Feststecken > und wählt den Friedhof.
  • lauft zu eurer Leiche und nehmt an
  • Jetzt solltet ihr rauslaufen können.

Für das Problem „Es wird gerade eine andere Aktion ausgeführt“ gibt es noch keine Lösung 🙁

*Update2*

In unserem Fall haben wir den verbuggten Char mit Hilfe von 2 Spielern duch eine INI Port, der bei Festung der Pain steht, rangeportet. Nach der Aktion konnte ich mich zwar immer noch nicht bewegen aber ich hatte zumindest schom mal keinen Disco mehr, beim Versuch mich zu bewegen.
Danach hat ein Freund, mit Hilfe von einem „Werbt einen freund“, ein Mount (Obsidianschwinge) gestellt und mich einige Meter damit herumgeritten. Abgemountet und danach lief alles wieder Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.