Was macht einen guten Raidleader aus?

Rogerbrown von Method hat in einem Interview ein paar wichtige Fakten zum Raiden und insbesondere für Raidleader zusammengefasst.

Welche Qualitäten braucht ein Raidleader?

  • keine emotionalen Entscheidungen treffen
  • viel Spielwissen
  • keine Angst davor haben Spieler zu sagen wenn sie „schlecht“ spielen

Welche Addons braucht ein Raidleader?

  • BigWigs für Timer von Bossfähigkeiten
  • TellMeWhen oder WeakAuras für Debuffs und Buffs
  • Damage Meter um zu sehen wer gute DPS macht und wer nicht

Wie geht man mit schlechten Spielern um?

  • Der Person sagen das etwas falsch läuft und was das ist. Man kann hier gegensteuern indem man Konkurrenz schafft. Wenn Spieler sich sicher fühlen haben sie keinen Grund sich zu verbessern.

Was sind die schwersten Sachen mit den einen Raidleader umgehen muss?

  • Man hat als Raidleader die letzte Entscheidung über die Taktik zu treffen. Es kann helfen sich zu fragen:
    • Töte ich mit dieser Taktik den Boss. Haben wir genug DPS oder kommen wir an den Enrage Timer?
    • Kann diese Taktik mit den vorhandenen Spieler (Skill) umgesetzt werden?
    • Wann werden die Raid CDs genutzt?

Was macht man, wenn man merkt das man eine schlechte Entscheidung getroffen hat?

  • Wichtig ist das überhaupt einen Entscheidung getroffen wird. Sollte es eine falsche Entscheidung gewesen sein, sollte man nicht versuchen drumherum zu reden.

Was sind die größten Fehler anderer Raidleader?

  • Rumschreien ist nicht gut für den Raid
  • Nicht dickköpfig sein sondern seinen Mitspielern zuhören
  • Keine Entscheidungen auf Grund von Freundschaften treffen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.