Archiv für den Autor: Paul

Goldlimit für Charaktertransfer wird erhöht

Viele Spieler haben weit mehr als 50.000 Gold auf ihren Charakteren rumliegen. Möchte man einen Charaktertransfer machen, will man natürlich auch Gold mitnehmen. Aktuell liegt dieses Gold-Transferlimit bei 50.000 Gold, was angesichts der Preise für die WoW-Marke oder den aktuellen Möglichkeiten Gold zu verdienen sehr wenig erscheint. Viele Spieler haben sich ein höheres Limit gewünscht und Blizzard wird dieses bald einführen.

Im US Support Artikel zum Charaktertransfer werden die folgenden Goldlimits angeben. Diese sind jedoch noch nicht im deutschen Supportartikel vermerkt!

Chrakter-Level Gold Limit
10-30 300 Gold
31-50 1.000 Gold
51-70 5.000 Gold
71-80 20.000 Gold
81-99 50.000 Gold
100+ 250.000 Gold

Update: Das Transferlimit für Gold wurde vorübergehend wieder auf 50.000 gesenkt. Diese Änderung hat jedoch einen technischen Hintergrund und soll bald wieder entfernt werden.

Vaegrinn: That’s correct. Apologies, I should have been more clear. There were some issues with the transfer limit when it was first being implemented. Because of those issues, it has been reverted back down to 50k.

Paragon stellt Raidbetrieb ein

Eine weitere glorreiche Gildengeschichte nimmt ihr Ende. Paragon hat verkündet, dass sie nicht mehr am zukünftigen Raidprogress teilnehmen werden.

paragon lk 25

Seita: Wir haben beschlossen den Raidbetrieb einzustellen, was natürlich bedeutet wir werden nicht am World First Rennen in Legion teilnehmen. Am Ende stand die Entscheidung die Gilde international für andere Spieler zu öffnen, mit nur einem suboptimalen finnischen Kader zu spielen oder aufzuhören. Für eine Weile haben ich wirklich überlegt den internationalen Weg zu gehen aber am ende habe ich entschieden, dass es den Aufwand für mich nicht wert ist. Diese Frage stellten wir uns schon eine ganze weile, da es natürlich schwierig ist nur einen Kader aus 20-25 finnischen Spielern zusammenzubekommen und dieses mal gab es keine 10 Mann Option.

Ich weiß nicht, ob wir in Zukunft weiterhin WoW spielen werden, wir müssen abwarten, wie die Situation mit Legion ist. In der Zwischenzeit könnt ihr uns bei einigen Overwatch Spielen sehen.

Ich möchte alle danken, die Progress Raids mit uns gespielt haben und all das möglich gemacht haben.

Eine Übersicht inkl. tollen Screenshots von den Raiderfolgen gibt es auf der offiziellen Paragon Seite.

Diese Änderung ist natürlich für die „Raidkultur“ eher schlecht, eröffnet jedoch neuen Gilden die Möglichkeit vorne mit zuspielen. Erst vor Kurzem hat sich ein Großteil der Spieler von Method losgesagt und die Gilde Serenity gegründet. Unter der Leitung von Kuznam dürfen wir auf ein heißes Progress Rennen gespannt sein. Method stand natürlich vor einem großen Problem, mit so einem großen Loch im Kader. Aber die Gildenleitung rund um Sco hat nicht geschlafen und viele neue Spieler rekrutiert. Um sich im aktuellen Content evtl. einen Überblick über die Leistungsfähigkeit der aktuellen Gilden zu machen, kann man sich die Speedkills von Archimonde Mythic anschauen.

mythic Speedkills Archimonde

Legion: kein Gold mehr durch die Garnison

Blizzard hat sich anscheinend um den Verbleib der Garnison Gedanken gemacht. Aktuell nutzen viele Spieler die Garnison als leichte Goldquelle. Diese Methode lässt sich wunderbar mit jedem 100er Twink erweitern und kann zu einem netten Einkommen führen, für das man fast nichts tun muss.

In Legion wird mit dieser Gold-Farm-Methode jedoch Schluss sein bzw. wird die Goldmenge, die dort verdient werden kann, stark eingeschränkt. So bekommt man zum Beispiel bei der berühmten Mission: Blingtrons Geheimtresor nur noch 25 Garnisonsressourcen statt 1.000 Gold.
Auch die Chance überhaupt Missionen mit einer Goldbelohnung zu erhalten wurde stark reduziert. So wird das Gasthaus auf Stufe 3 nicht mehr „lukrative Schatzmissionen“ sondern „Garnisonsressourcen-Missionen“ freischalten. Dies führt dazu, dass es, statt wie bisher insgesamt 71 Missionen mit Goldbelohnung, nur noch 17 Missionen mit einer Goldbelohnung gibt.
Selbst wenn man eine dieser seltenen Missionen hat, wird man aus ihr nicht viel Gold holen können, denn die Anhängereigenschaft Schatzjäger wird nun die erhaltene Garnisonsressourcen-Menge durch Missionen erhöhen.

Dieser Einschnitt wird auch vor den Schiffsmissionen nicht halt machen. Gibt es aktuell noch 18 Schiffsmissionen mit Goldbelohnungen wird es mit Legion keine einzige mehr geben. Der Besatzungsbonus Zwergenbesatzung, der die Goldmenge erhöht, wird dann eine Chance haben zusätzliche Schiffsausrüstung von Missionen mitzubringen.

Diese Änderungen dürften für viele Spieler ein kleiner Schock sein. Haben sie doch viel Zeit in die Anhänger gesteckt und sich auf ein leichtes Goldeinkommen gefreut. Blizzard möchte jedoch anscheinend nicht, dass Spieler so leicht an Gold durch wenig Arbeit kommen und die Spieler sich lieber in aktuellen Inhalten bewegen sollen als abgeschieden in der Garnison herumzustehen.

Neue Begleiter für Jäger

In Legion können Jäger, sofern sie nicht Treffsicherheit spielen, eine noch größere Auswahl an tierischen Begleitern zähmen. Twitter Nutzer Bendak hat die neue Welt in Legion erkundet und ein paar interessante neue Tier-Klassen ausgemacht, die nun von Jägern gezähmt werden können.

yak begleiterkodo begleiterSchaufelhauer_begleiter

Mechanische Beglieter sollen zu Beginn nur Gnomen vorbehalten sein, können jedoch später auch von anderen Jäger gezähmt werden.
roboschreiter begleiterroboschreiter begleiter_2

Eine Besonderheit dürfte wohl dieser Begleiter darstellen. Es handelt sich dabei um Kurrinax aus den Ruinen von Ahn’Qiraj.
kurrinax begleiter

Bei dem blauen Wolf handelt es sich im übrigen um einen Hati, ein Begleiter den man erhält wenn man die Artefaktwaffe des Tierherrschaftsjäger Titanstrike erhält.

Hotfix Patch 6.2.3 – 20.02.2016

Kreaturen und NPCs

  • Mahka im Südliches Brachland sollte nun wieder reagieren wenn man mit ihr redet.

Raids und Dungeons

  • Obere Schwarzfelsspitze: Problem im Herausforderungsmodus und mythischen Modus behoben, der dafür sorgte, dass man Einhüllendes Feuer von „Zornschwinge die Ungezähmte“ nicht ausweichen konnte.

Erfolge

Legion: Vorschau zum Tierherrschafts-Jäger

Der Tierherrschafts-Jäger erhält Verstärkung durch neue Begleiter, die er ähnlich wie der Dämonologie-Hexenmeister verstärken kann. Die Rotation fühlt sich etwas flach an und scheint nicht viel Spieltiefe für komplexe Rotationen zu bieten. Dem Anspruch Blizzards, die Klassen mehr auf ihren Ursprung auszurichten, wird der neue Tierherrschafts-Jäger jedoch gerecht.

Mehrere Legendäre Gegenstände pro Charakter

In den Daten des aktuellen Legion Alpha Clienten konnten WoWHead.com und MMOChampion eine Vielzahl von legendären Gegenständen ausmachen. Es war bisher nicht genau bekannt, wie man diese erhalten oder wie viele man davon gleichzeitig tragen kann. Blizzard hatte schon auf der GamesCon/BlizzCon angekündigt, dass die neuen legendären Gegenstände in Legion, anders als bisher, zufällig erhalten werden können. Auf einige Spielerfragen zu dem Thema ist Blizzard Mitarbeiter Kalgan jetzt im US Forum eingegangen:

Zum Start der Erweiterung können Spieler nur ein legendären Gegenstand anlegen, wobei sehr glückliche Spieler die Wahl zwischen verschiedenen legendären Gegenständen haben werden, welche jedoch nicht signifikant stärker sein werden. Wenn die Erweiterung voranschreitet, wird die Anzahl der anlegbaren legendären Gegenstände erhöht, jedoch limitiert auf eine kleine Anzahl an Gegenständsslots

Dies bedeutet also, dass ihr bei eurer Reise durch die Verheerten Inseln mit hoher Wahrscheinlichkeit ein legendären Gegenstand passend zu eurer Klasse finden werden. Manche Spieler dürften mehr Glück haben und nicht nur einen Gegenstand finden. Der Vorteil des glücklichen Spielers besteht darin, dass er sich aussuchen kann welchen legendären Gegenstand er nutzen möchte, solange die maximale Anzahl der anlegbaren legendären Gegenstände noch auf 1 beschränkt ist.
Im späteren Verlauf werden mehr Slots freigeschaltet und in diese Zeit sollten auch die unglücklichen Spieler weitere legendäre Gegenstände gefunden haben.

Eine komplette Liste aller neueren legendären Gegenstände findet ihr bei WoWHead.com. Achtung es handelt sich um Alpha Gegenstände die sich noch verändern werden.

Für die Progress-Raider stellt dies in jedem Fall ein Problem dar, denn wenn Klasse XY nicht den passenden legendären Gegenstand XY hat macht er weniger Schaden. Um diesem Problem etwas entgegenzuwirken, haben sich die Entwickler dazu entschlossen in den mythischen Raids die Bonus-Eigenschaften der legendären Gegenstände zu deaktivieren. Die Werte wie Stärke, Meisterschaft etc. können jedoch weiterhin genutzt werden. Dies soll im Progress Rennen für halbwegs gleiche Karten sorgen. Diese Deaktivierung der Bonis soll jedoch nur temporär sein und zu einem späteren Zeitpunkt aufgehoben werden.

Neuer Legion Alpha Patch mit vielen neuen Klassenspezialisierungen

Heute wurde ein neuer „Alpha Build“ auf die Legion-Testserver aufgespielt. Dieser Patch beinhaltete unter anderem 6 überarbeitete Klassenspezialisierungen.

  • Heilig-Priester
  • Heilig-Paladin
  • Schutz-Paladin
  • Tierherrschafts-Jäger
  • Demonologie-Hexenmeister
  • Arkan-Magier

Einige der schon überarbeiteten Spezialisierungen wurden noch einmal von den Entwicklern auf den Prüfstand gestellt und einige Anpassungen vorgenommen.

  • Vergelter-Paladin – einige Talente wurden überarbeitet
  • Verstärker-Schamane – viele Talente wurden überarbeitete und auch einige Fähigkeiten und passive Fähigkeiten.
  • Elementar-Schamane – viele Talente wurden überarbeitete und auch einige Fähigkeiten und passive Fähigkeiten.
  • Wächter-Druide – die Kern-Angriffsfähigkeiten wurden stark überarbeitet. Diese sollte für mehr Spielspaß sorgen.
  • Blut-Todesritter – viele Talente wurden überarbeitete und auch einige Fähigkeiten und passive Fähigkeiten.
  • Täuschungs-Schurke – die Kern-Angriffsfähigkeiten wurden stark überarbeitet. Auch wurden die Fähigkeiten dahingehend angepasst, welche Schurken-Spezialisierung sie nutzt.
  • Treffsicherheits-Jäger – einige Talente wurden überarbeitet.
  • Überlebens-Jäger – einige Talente wurden überarbeitet.
  • Disziplin-Priester – einige Kernfähigkeiten wurden überarbeitet.

Schlussendlich wird noch an dem Dynamischen Questsystem gearbeitet. In Legion ist es egal ob ihr mit Level 100 oder der neuen Maximalstufe 110 in einem Gebiet von Legion questet, die Gegner passen sich eurem Level an. Zu diesem System brauchen die Entwickler noch Feedback von den Spielern um zu verbessern.

via us.battle.net

Patchnotes für 6.2.4

Da schlug das Herz einen kurzen Moment höher, als die Augen „PTR Notes“ lesen konnten. Leider scheint es kein sehnlich erwarte11tes inhaltliches Update zu sein, sondern nur eine Anpassung des WoW-Clienten an eine neue Battle.net-Infrastruktur. Welche Vor- bzw. Nachteile das Ganze haben könnte geht daraus leider nicht hervor.

Battle.net Infrastruktur

  • Client-Unterstützung für Änderungen der Battle.net Infrastruktur, inkl. Speicherverbesserungen.

via us.battle.net