Inschriftenkunde Guide

Inschriftenkunde Mit Inschriftenkunde können Glpyhen, Waffen, Schmuckstücke und allerhand Spielerein hergestellt werden. Die Glyphen und Schmuckstücke sind die „Kernaufgaben“ der Inschriftenkunden. Glyphen werden durch das Beschreiben von Pergamenten mit Tinte hergestellt. Die Tinte wird vom Inschriftenkunder durch Mahlen von Kräutern hergestellt. Es wird nicht empfohlen, jegliche Berufe, außer die Sammelberufe, vor Stufe 100 zu beginnen. Ein sehr guter zweiter Beruf neben Inschriftenkunde ist die Kräuterkunde mit der ihr alle benötigten Materialien selber sammeln könnt. Im Kräutergarten eurer Garnison könnt ihr auch Kräuter pflücken ohne Kräuterkunde als Beruf zu haben.

1 bis 600


Euer erster Schritt sollte es sein einen Berufshändler für Inschriftenkunde aufzusuchen. Entweder die in den Hauptstädten Orgrimmar und Sturmwind oder die Trainer in Ashran (Draenor). Habt ihr Inschriftenkunde mindesten auf Skillstufe 1 und seid mindesten Level 90, solltet ihr in Draenor schnell das Buch Draenorinschriftenkunde bei zufälligen Gegnern finden. Dieses Buch schaltet euch den Skill bis Stufe 700 frei und lehrt euch ein paar grundlegende Rezepte. Ihr könnt dieses Buch auch in Ashran bei den Berufshändlern kaufen! Auch der Händler der Schreibstube hat das Buch im Angebot. Ziel sollte es sein so schnell und günstig wie Möglich auf Skillstufe 600.

Für den Beruf braucht ihr eine Menge an Kräutern. Diese werden mit dem Skill Mahlen in Pigmente umgewandelt. Für diesen Skillguide werden Kräuter aus dem Addon: Draenor verwendet. Es stehen die folgenden Kräuter zur Auswahl:

Die schnellste Methode ist es diese aus dem Auktionshaus zu kaufen! Nachdem ihr nun wisst wie ihr den Grundrohstoff herstellt brauchen wir noch Rezepte mit denen wir bis 600 kommen.

  • Kriegsbemalung herzustellen gibt +10 Skillpunkte hat jedoch eine Abklingzeit von 24 Stunden. Dies sollte jeden Tag genutzt werden!
  • Habt ihr euren täglichen CD genutzt solltet ihr so viele blaue Schmuckstücke wie möglich herstellen. Es handelt sich dabei um Schmuckstücke für Level 91, 95 und 98. Pro Herstellung erhaltet ihr 5 Skillpunkte.

    Es gibt zwei Verwendungsmöglichkeiten. Ihr könnt sie entweder im Auktionshaus verkaufen, was bei großen Mengen schwer wird, oder sie entzaubern. Belasst es lieber bei maximal 5 Schmuckstücken gleichzeitg im Auktionshaus. Sollte sich die Schmuckstücke nicht verkaufen entzaubert diese. Habt ihr kein Verzauberkunst bzw. Verzauberhütte dann fragt einen Freund oder fragt im Handelschannel. Es gibt immer nette Leute die einen einladen! So erhaltet ihr einen großen Teil eurer Investitionen wieder! Entweder stellt ihr mit den VZ-Mats jetzt Verzauberungen her, verkauft die Mats roh im AH oder bunkert sie in der Bank.

  • Alternativ zu den Schmuckstücken könnt ihr auch nach neuen Glyphen forschen. Stellt dazu Tinte des Kriegsbinders her und nutzt diese für Forschungsaufzeichnungen eines Schreibers. So erlernt ihr auf eurem Weg bis 600 eine Menge Glyphen. Solltet ihr nicht vorhaben Glyphen verkaufen zu wollen ist die Methode mit den Schmuckstücken evtl. besser geeignet.
  • Es können auch Glyphen hergestellt werden jedoch solltet ihr bedenken, dass ihr vermutlich auf diesen sitzen bleibt. Der Glyphenmarkt ist einfach zu stark umkämpft als das Hinz und Kunz dort schnell ein paar Gold machen könnten.

Level Gegenstand
Mit etwas Glück könnt ihr beim Plündern von Gegner in Draenor ein Schwach magisches Pergament finden. Baut ihr dieses wieder zusammen erhaltet ihr +5 Skillpunkte. Dieser Gegenstand lässt sich leider nicht gezielt farmen ist jedoch ein netter Bonus bis Skillstufe 600

600 bis 700


Die meisten Rezepte mit denen ihr ab einer Skillstufe von 600 noch Skillpunkte bekommt erfordern Kriegsbemalung. Da Kriegsbemalung nur über einen Cooldown bzw. Arbeitsaufträge hergestellt werden kann sind nicht immer genug verfügbar. Die einfachste Methode um seinen Skill auf 700 zu bekommen ist der Unbeständiger Kristall. Dieser wird für das Umschmieden von Inschriftenkunde Gegenständen genutzt. Die Kristalle könnt ihr auch im Auktionshaus verkaufen und so etwas vom investierten Gold wieder reinbekommen. Jedoch ist die Abnahmemenge im Auktionshaus beschränkt. Sobald ihr ein gewisse Anzahl an Kriegsbemalung habt stellt einen der vielen Gegenstände her wie z.B. Waffen, Schildhand oder Dunkelmondkarten her. Diese geben meist mehrere Skillpunkte, können jedoch nur genutzt werden wenn ihr Kriegsbemalung besitzt.

Tintenhändler


Neben dem Inschriftenkundelehrer findet sich meist ein Tintenhändler. Bei diesem könnt ihr aktuellen Tinten gegen alle alten Tinten aus vorangegangenen Addons tauschen. Somit müssen keine alten Kräuter gefarmt werden um an die alten Tinten zu kommen. Oft ist es sogar so, dass das Kaufen von Tinte meist billger ist als die alte Tinte aus alten Kräutern selber herzustellen.

Tintenverkäufer

Es wird immer 1 zu 1 getauscht, ausser bei den seltenen grünen Tinten dort ist es 10 zu 1. Eine Liste mit alle Händlern findet ihr bei WoW Head

Gold verdienen


Der Glyphenmarkt
Das große Gold ist durch Inschriftenkunde immer noch mit Glyphen zu machen! Dieser Markt ist jedoch sehr stark unkämpft und erfordert es, dass ihr sehr viel Zeit am Auktionshaus verbringt. Hier treiben Spieler ihr unwesen die WoW als Wirtschaftssimulations spielen, was auch okay ist. Bevor ihr jedoch richtig in den Markt einsteigen könnt braucht ihr viele Forschungen um möglichst alle Glyphen abzudecken. Da es so viele Glyphen gibt ist hier ein gescheites Addon zum managen dieser Mengen Pflicht! Selbst Auctionator stößt hier an seine Grenzen und die einzige sinnvolle Empfehlung kann nur TradeSkillMaster sein. Dieses Addon ist jedoch extrem umfangreich und wirklich nur für Leute interessant, die die Nerven und Zeit dafür haben. Dies Bedeutet, der Glyphenmarkt ist für Leute die mal schnell Gold verdienen wollen ehr ungeeignet.

blau Schmuckstücke
Die schon für das Leveln geeigneten blauen Schmuckstücke für Spieler von 90-100 sind oft gefragt. Seid ihr zum Beispiel Stufe 98 und wollt endlich Himmelsnadel NHC um höhere Item Level zu erhalten, dann steht ihr erstmal vor dem Problem, dass euer eigenes Item Level zu gering ist. Hier kaufen Spieler gerne Gegenstände aus dem Auktionshaus. Die Herstellungskosten der Schmuckstücke halten sich ehr gering und können schon mal 100%-300% Gewinn bringen. Nachteil ist jedoch die Menge. Es werden leider nicht viele solcher Schmuckstücke gekauft und es gibt vermutlich schnellere Wege an Gold zu kommen.

Tintenhandel
Wer einen guten Überblick über die Tintenpreise hat kann hier etwas Gold verdienen. Dazu sucht man Tinten die sehr hoch im Preis sind und tauscht diese beim Tintenhändler gegen aktuelle Tinten ein. Die Abnahmemengen der alten Tinten sind jedoch nicht sehr hoch, man sollte sich hier nicht zuviel erhoffen.

Dunkelmond Schmuckstücke
Die Dunkelmondschmuckstücke sind gerade zum Anfang eines Addons immer sehr gefragt und dank dem neuen Aufwertsystem stärker denn je. Auch das Herstellen und Sammeln bereitet einigen Spielern einfach nur Spaß. Ihr braucht das Rezept Technik: Dunkelmond-Karte von Draenor und könnt dann zufällige Karten herstellen. Mit etwas Glück erhaltet ihr einen Joker, den ihr als eine fehlende Karte nutzen könnt um so trotzdem das Set zu vervollständigen. Zu einem Set gehören immer 8 Karten inkl. dem Ass. Hier sind die Sets in der Übersicht

epische Waffen und Schildhände
Die letzte Möglichkeit Gold zu verdienen sind Waffen in Form von Stäben und Schildhänden für die Offhand. Diese Methode erfordert sehr viel Zeit, da ihr diese Gegenstände nur über Kriegsbemalung herstellen könnt, welches meist über den Cooldown hergestellt wird. Wenn man jeden Tag seine Arbeitsaufträge und den täglichen Cooldown der Inschriftenkunde nutzt kann dies trotzdem ein lohnendes Geschäft sein. Es stehen die folgenden Waffen und Schildhände zur Verfügung:

2 Gedanken zu „Inschriftenkunde Guide

  1. Khrska - Thrall

    Die beste und billigste methode die ich rausgefunden habe inschriften zu skillen ist:
    „Forschungsaufzeichnungen eines Schreibers“ herzustellen,

    man bekommt so pro pigment 1 skillpunkt (3x tinte 3 skill und die forsch, 3 skill)
    zudem unterliegt sie keinem CD und man holt sich so noch nebenbei ein batzen glyphen freigschaltet

    wenn man davon ausgeht das man die pflanzen kauft für 1g stk
    hatt man für 600 skillpunkte 1500g ausgegeben

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Paul Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.