Wollstoff Farmen

Wollstoff Wollstoff ist der zweite Stoff nach Leinenstoff in World of Warcraft. Monster, vorwiegend Humanoide, der Stufe 15 bis 25 lassen Wollstoff fallen. Wollstoff zählt nicht gerade zu den sehr gefragten Stoffen und ist relativ günstig. Es könnte Sinnvoll sein ihn zu kaufen, statt zu farmen.

Wie auch bei Leinenstoff habe ich die meiner Meinung nach besten Farmspots in einem Video zusammen gefasst.

Wollstoff farmen im Sumpfland

Dieser Spot ist nicht nur für Leinenstoff der absolute Traum, sondern auch für Wollstoff. Diverse Farmruns haben gezeigt, dass die Anzahl von Wollstoff und Leinenstoff in etwa gleich ist. Es bietet sich also an, dass wenn man Schneiderei von Grund auf leveln möchte, sich direkt an diesen Spot begibt. Stellt euch einfach in die NPC’s (Orcs und Drachen) und bombt sie mit AOE weg. Ihr könnte die Leichen ruhig 5 Minuten liegen lassen ohne das Sie verschwinden. So kann man entspannt nebenbei ein Film gucken und alle paar Minuten mal looten
Karte vom SumpflandSumpfland Farmspot auch für Wollstoff

Wollstoff farmen in der Burg Schattenfang (SFK)

Gute Farmspots im Freien sind für Wollstoff leider rare gesät. Eine Alternative stellen jedoch Instanzen da. Die Burg Schattenfang im Silberwald (Startgebiet der Untoten). Leider lässt sich die Instanz nicht in einem Durchgang zusammen pullen, jedoch kann man genug Stoff looten. Diese Methode sollte von Spieler die Verzauberkunst leveln wollen immer bevorzugt werden, denn neben Stoff droppen auch viele grüne und blaue Sachen, die entzaubert werden können.

Eingang zur Burg SchattenfangKarte vom Silberwald

  • Tipp: Wollstoff kann auch in der Tiefschwarzen Grotte gefunden werden
  • Tipp: Ein Schneider kann Wollstoff zu „Schwere Wollhandschuhe“ verarbeiten, welche als Ressource für Verzaubermats dienen kann.

Update: 27.10.2014 – Patch 6.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.