Artefakt-Waffen

In World of Warcraft Legion gibt es für jede Klassenspezialisierung eine eigene Artefakt-Waffe. Bei den Artefakt-Waffen handelt es sich um sehr bekannte Waffen aus dem Warcraft Universum wie zum Beispiel dem Aschenbringer (Ashbringer). Diese mächtigen Waffen werden benötigt um die größte Invasion der Brennenden Legion, die jemals auf Azeroth stattgefunden hat, zurückzuschlagen. In Legion wird es aus diesem Grund auch keine Waffen als Beute von Bossen geben!

Das Artefakt erhalten

Jeder Spieler wird zu Beginn seines Abenteuers in Legion eine epische Questreihe starten. Diese Questreihe unterscheidet sich je nach gewählter Klassenspezialisierung und soll euch mit der Geschichte des Artefakts vertraut machen. Als Frosttodesritter muss man zum Beispiel nach Nordend gehen und die Splitter des zerstörten Frostmourne suchen müssen. Diese werden dann zu zwei mächtigen Runenschwertern geschmiedet und dienen als Artefakt-Waffe für das komplette Addon Legion.

Eisbringer und Seelenernter

Eisbringer und Seelenernter


Die Questreihe für die Artefakt-Waffe beginnt gleich zu Beginn Eurer Reise auf dem neuen Kontinent Die Verheerten Inseln. So können auch neue Spieler gleich eine sehr starke Waffe erhalten und sind gleich auf mit den Spielern, die in Warlords of Draenor aktiv geraidet haben.

Talentbaum

Jedes Artefakt besitzt einen eigenen Talentbaum. Dieser ermöglicht es, die Artefakt-Waffe an die eigene Spielweise bzw. Vorliebe anzupassen. Im folgenden Bild sieht man den Talentbaum der „Zwillingsklingen des Betrügers“, der Artefaktwaffe des Verwüstungs-Dämonenjägers.

artefaktwaffe-talentbaum

Das gelbe Talent ist in jeder Waffe immer der Startpunkt. Gleich zum Anfang steht man hier vor der großen Frage welche Route man denn einschlagen soll. Um Talente in der Waffe zu aktivieren benötigt ihr Artefaktmacht. Wie ihr diese erhaltet erfahrt im Abschneiter weiter unten.

Jeder Talentbaum hat 3 Schlüssel-Talente die optisch auch etwas stärker hervorgehoben sind. Diese Talente sind oft neue aktive Fähigkeiten oder sehr starke passive Verbesserungen. Es könnte eine gute Idee sein sich bei seiner Planung auf diese zu konzentrieren. Um von einem Talentpunkt zum nächsten zu gelangen müssen jedoch die einzelne Talentpunkte immer maximiert werden. So kommt man nicht an einem Talentpunkt vorbei der 1/3 zeigt.

Artefaktmacht

Wie schon beim Talentbaum erwähnt, wird für das Auswählen der Talente Artefaktmacht benötigt. Artefaktmacht erhält man zum Beispiel durch Quests, seltene Gegenstände, Bonusziele oder PvP-Aufgaben. So könnt ihr zum Beispiel bei seltenen Kreaturen auf den Verheerten Inseln folgende Gegenstände finden die in der Klassenhalle Artefaktmacht gewähren.

Ihr könnt soviel Artefaktmacht sammeln wie ihr möchtet, jedoch wird man diese nicht immer nutzen können. Wenn man Stufe 110 erreicht soll man ca. das erste Schlüsseltalent freigeschaltet haben. Dann wird jedoch vermutlich ein „Block“-System einsetzen, um den Vorgang zu verlangsamen. Somit kann man nicht gleich zu Beginn alle Talente der Waffe freischalten und fühlt sich auch nicht genötigt einen Farmmarathon hinzulegen.
Um zu erfahren, wieviel Artefaktmacht ihr habt, fahrt einfach mit der Maus über die Artefaktwaffe oder öffnet den Talentbaum der Waffe. (Shift + Rechts Klick)

Relikte

Relikte stellen wohl das Highlight des Artefaktwaffen-System dar. Mit ihnen verstärkt man nicht nur die Waffen sondern man kann sie auch an die eigenen Vorlieben besser anpassen.
Jede Waffe kommt vordefinierten Relikt-Slots die sich je nach Klasse auch in ihren Elementen unterscheiden. So nutzt zum Beispiel der Gebrechens-Hexenmeister im folgenden Beispiel Schatten- und Blut-Relikte.

artefaktwaffe-relikt-plätze-slots

Relikte kann man wie auch Artefaktmacht über viele unterschiedliche Wege wie zum Beispiel Questen, Berufe oder Dungeons erhalten. Bei der Wahl der Relikte sollte jedoch mit jedes beliebige Relikt gewählt werden. [Folgt…]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.