Die Verheerten Inseln

Die Verheerten Inseln

Die Verheerten Inseln ist ein großer neuer Kontinent auf dem das Abenteuer in World of Warcraft: Legion beginnen wird. Die Verheerten Inseln liegen im Herzen Azeroth und hatten ihren ersten Auftritt in Warcraft 3. Vor 10.000 Jahren lebte dort eine stolze Nachtelfenzivilisation. Heute ist davon jedoch nicht mehr viel übrig und die Verheerten Inseln sind viel mehr ein Friedhof dieser ehemaligen Nachtelfenzivilisation.

Die Verheerten Inseln

Die Verheerten Inseln

Das Grabmal von Sargeras befindet sich inmitten dieser Knochen und ist ein aktives Portal zu viele anderen Welten, die von der Brennenden Legion überrannt wurden. Dafür verantwortlich ist Guldan, den wir schon in Warlords of Draenor dabei beobachten konnten wir er Portale zu anderen Welten öffnete. Das Portal im Grabmal von Sargeras stellt jedoch eine viel größere Gefahr dar, sogar größer als im Krieg der Ahnen. Wird das Portal nicht geschlossen steht eine dämonische Invasion bevor die den Untergang Azeroth bedeuten würde.
Das Abenteuer beginnt in „Legion“ am verheerten Strand. Dort treffen wir auf Guldan und seine dämonische Armee. Nach einem glorreichen Kampf am Grabmal von Sargeras werden wir in einer „Welt in Flammen“ erwachen!
Ziel ist es, die Säulen der Schöpfung zu finden. Es handelt sich dabei um alte Relikte der Titanen. Diese haben die Säulen der Schöpfung genutzt, um die Welt in ganz jungen Jahren zu formen. Nur mit diesen Relikten können wir das Portal im Grabmal des Sargeras schließen.

Auf den Verheerten Inseln werden die folgenden Gebiete besuchen können:

  • Der Verheerte Strand
  • Suramar
  • Sturmheim
  • Azsuna
  • Val’Sharah
  • Der Hochberg
  • Thal’Dranath

Dalaran

Dalaran, die Stadt die schon einmal von den Kirintor mit einem Teleportzauber versetzt wurde, wird in Legion die neue Hauptstadt darstellen. Khadgar wird Jaina Prachtmeer als Anführer der Kirintor ablösen.

Dalaran - es fehlen noch aktuelle Bilder

Dalaran – es fehlen noch aktuelle Bilder

Mit Dalaran wird auch die Violette Festung mit auf die Verheerten Inseln kommen. In der Violetten Festung gibt es immer noch geheimnisse zu entdecken die wir bei unseren ersten Besuchen in WotLK nicht entdeckt haben. Am neuen Standort ist die Entfernung zum Grabmal des Sargeras sehr gering und erweckt etwas im inneren der Violetten Festung. Hier wird man viel über die Magier von Dalaran und die Entstehung von Azeroth lernen können.

Thal’Dranath

Dieses Gebiet ist auf der schon fertigen Map nicht zu sehen. Die Entwickler bestätigten jedoch über Twitter, dass die folgende Karte mit Thal’Dranath aktuell sei und es dieses Gebiet geben wird.

Karte von der Gamescom

Karte von der Gamescom

Der Verheerte Strand

Den ersten Kontakt, den wir mit dem neuen Kontinent haben werden, wird wohl auf dem verheerten Strand stattfinden. Hier soll sich das Verlies der Wächterinnen befinden, in dem die Dämonenjäger nach ihrem Sturz im Schwarzen Tempel eingesperrt wurden. Zum Verheerten Strand gibt es noch keine offiziellen Bilder, jedoch dürfte es dort nicht sehr schön aussehen.

Auf dem Verheerten Strand wird man den Dungeon Verlies der Wächterinnen betreten können. In diesem Hochsicherheitsgefängnis wurden die Dämonenjäger gefangen gehalten. Hier beginntt die Jagd auf Illidan.

Verheerte Strand

Verheerte Strand

Val’Sharah

Die Quests im Kampf gegen die Brennede Legion wird uns auch nach Val’Sharah führen, einem Rückzugsort längt vergessener Druiden. Hier wurde Malfurion Erster Druide unter Cenarius. Dieses Gebiet ist stark von der Geschichte der Druiden und Nachtelfen geprägt. Aber nicht nur Schönes wird es hier geben, sondern auch Xavius. Xavius wird versuchen Val’Sharah zu erobern und mit Hilfe des besudelten Weltenbaums Shaladrassil den Smaragdgrünen Alptraum zu entfesseln. Mithilfe des Halbgottes Cenarius und dem grünen Drachenaspekt Ysera werden wir den Smaragdgrünen Alptraum zurückdrängen. Um dies zu schaffen müssen wir in den Smaragdgrünen Alptraum gehen und treffen dort auf eine Armee aus verkommenen Satyrn und anderen Legionsanhängern.

In Val’Shara befindet sich der Dungeon Black Rook Hold. In der Festung herrscht Lord Kur’talos Rabenkrone, welcher ein Kommandant von Azshara ist. Die Festung wurde in den Berg geschlagen jedoch hat sich eine dunkler Schatten über Black Rook Hold gelegt.

Ein weiterer Dungeon ist Finsterherzdickicht. Dieser wird sich unter dem Weltenbaum befinden und stellt das Herz des Alptraums dar. Man schnätzelt sich seinen Weg durch das Gestrüpp und befreit Malfruion von der Verderbnis.

In Val’Sharah wird sich des Weiteren der Raid „Der Smaragdgrüne Alptraum“ befinden. Es handelt sich dabei um den ersten Raid von World of Warcraft: Legion. Der Smaragdgrüne Traum wurde von den Titanen erschaffen und diente als Bauplan für Azeroth. Der Smaragdgrüne Traum wurde jedoch verderbt und ist nun ein Alptraum. Dieser Alptraum droht nun auf Azeroth überzugreifen. Im Gegensatz zum Dungeon in diesem Gebiet, wo man sich zu den Wurzeln begibt, wird man im Raid den Baum Shaladrassil hinaufklettern und die Barriere zwischen Realtität und Traum durchqueren. Man wird Cenarius suchen und Xavius konfrontieren. Am Ende wird man die Verderbnis des Smaragdgrünen Traums reinigen.

Sturmheim

In Sturmheim können wir das Schicksal der Vry’kul entdecken die vor 1000 Jahren Nordend, auf der Suche nach dem Heiligen Land, verlassen haben. Wir werden die „Halls of Valor“ und Helheim besuchen können. Helheim wird von zwei Wächtern der Titanen bewohnt die dort seit Jahrtausenden kämpfen.

Der Dungeon „Halls of Valor“ ist ein Level Up Dungeon der sehr früh zugänglich sein wird. Die Entwickler haben sich hier stark von der Legende von Walhalla inspirieren lassen.
Der Dungeon „Helheim“ ist im Gegensatz zu Halls of Valor viel dunkler und wird von verfluchten Geistern heimgesucht. Ähnlich wie beim Grimgleisdepot werden wir hier auf einem „Geisterschiff der Verdammten“ uns durch den Dungeon arbeiten müssen. Je weiter man mit dem Geisterschiff vordringt, desto mehr wird man über die Ursprünge der Va’kyr und K’valdir erfahren können. Am Ende müsst ihr euch dem Götterkönig der Vry’kul stellen, welcher mit der Brennenden Legion zusammenarbeitet.

Azsuna

Sofort wenn man Azsuna betritt merkt man, dass dieser Ort früher etwas sehr Spezielles war. Hier wird man den Geistern der alten Nachtelfen Zivilisation und eines sterbenden Nachkommens des Blauen Drachenaspekts begegnen. In Azuna treffen wir zum ersten mal auf die Nightfallen. Die ehemalig Königlichen wurde aus Suramar verbannt und zum Sterben zurückgelassen.
Wenn man sich weiter durch die Zone kämpft, wird man auf Azshara und ihre Nagas treffen, die in dieser Region die Säule der Schöpfung kontrollieren.
In Azsuna wird sich der Dungeon Das Auge Azsharas befinden. Hier wird man sich mit den Anhängern von Königin Azshara rumschlagen müssen.

Der Hochberg

Der Hochberg ist der höchste Punkt der Verheerten Inseln und Heimat der Hochberg Tauren. Diese haben einzigartige Hörner, die an Elche erinnern. Der Hochberg ist ein sehr raues Gebiet und nur die stärksten Kreaturen können hier überleben. Dies ruft alte Bekannte auf den Plan und so hat sich die Nesingwary Expedition hier niedergelassen und bietet wieder Jagdaufträge an.
Als Todesschwinge noch der Erdwächter Neltharion war konnte man ihn in Neltharions Hort antreffen. Der Dungeon wird nun von Hochland Kriegern bevölkert, die wir bekämpfen müssen, um an die Säule der Schöpfung in diesem Gebiet zu gelangen.

Suramar

Im Herzen von Suramar wird man eine neue Nachtelfenrasse entdecken können. Über die Jahre haben sich diese Nachtelfen aufgrund ihrer zu starken Nutzung der Magie verändert, jedoch nicht zum guten. Mittlerweile sind auch sie Diener der Brennenden Legion. Sie sind aktuell auch im Besitz des letzten Relikts, welches für die Schließung des Portals benötigt wird. In diesem Gebiet bzw. dem dazugehörigen Dungeon werden wir auch endlich Guldan gegenüberstehen. In dieser Zone werden wir auf Alleria Windläufer und General Turalyon treffen.
Es wird auch einen Dungeon geben der Suramar heißt. Es wird sich dabei um die Stadt Suramar handeln wo die „Nachtgeborenen“ regieren. Hier wird es noble Häuser an der Oberfläche und dunkle Kammern unterhalb der Erde geben diem an erkunden muss um die Verbindungen zur Brennenden Legion aufzudecken und welcher „ultimative Plan“ hier verfolgt wird.

Der Palast von Suramar ist der Raid in diesem Gebiet. Die Legion und insbesondere Gul’dan haben die Säule der Schlpfung genutzt um einen Nachtbrunnen zu bauen. Dies ist die Quelle der Macht von Suramar. Guldan wird der Enboss dieses Raids sein und dieses mal kann er nicht fliehen!

suramar
palast von suramar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.